Ihr Anwalt für Pferderecht informiert zum Thema „Abstand von Pferd und Reiter zu überholenden Radfahrern“.

Das LG Frankenthal hat in seinem Urteil vom 05.05.2020 (Az: 4 O 10/19) u.a. festgestellt,

dass es allgemein bekannt ist- nicht nur einem erfahrenen Reiter – , dass sich hinter einem Pferd ein spezifischer („Austreten“) Gefahrenbereich befindet. Unterschreitet ein Dritter den Gefahrenbereich von 150 cm und wird dabei durch das auskeilen des Pferdes verletzt, trifft ihn nach Ansicht des Landgerichts eine Mitschuld.

Im vorliegenden Fallhatte ein Radfahrer mit seinem Liegefahrrad zwei Reiter mit einem Abstand von 30-40 cm überholt und war durch das Auskeilen eines der Pferde verletzt worden.

Bildquelle: Pixabay